13 Audio-CDs auf eine CD-ROM?

13 Audio-CDs auf eine CD-ROM?
Deine Bewertung ?

(Zuletzt aktualisiert am: 24. März 2009)

Diese Aussage bezieht sich auf die populäre Bitrate „128“, welche auf keinen Fall zu empfehlen ist und ganz gewiss auch nicht „CD-Qualität“ darstellt. 128 kann für synthetisierte Musik ausreichen, das trifft auf Dancefloor Techno meistens zu, aber auch auf Kraftwerk. Bei Gitarrenmusik erkennt man nach etwas Übung schon bald die unangenehmen akustischen „Schlieren“, die sogenannten Artefakte.

Selbst 160 kbps können manchen Gesangspassagen nicht gerecht werden, während 192 kbps schon am Plattenplatz nagen. Und dann heißt es, dass man erst ab 256 kbps von „CD-Qualität“ sprechen kann. Nur wer genau weiß was er tut, sollte noch statische mp3s erzeugen. Wer möglichst wenig Sorgen damit haben will, für den lautet heutzutage die vernünftige Empfehlung:

MP3s sollte man in variabler Bitrate (VBR) encoden!

VBR-Qualität wird in Schritten von 9 bis 0 abwärts zählend eingestellt, wobei 0 die Beste ist. Je nach Einstellung werden die Dateien klein bis riesengroß . Schon ab Level 6 sind die resultierenden MP3s in der Regel brauchbar. Bei Level 2 (Standard) werden die Dateien kaum größer als 128 kbps Dateien, ist aber ungleich besser in der Qualität gegenüber einem 128er mp3.

Wer einfach auf Nummer sicher gehen möchte, nehme Level 2 oder gar 0. Das Eingabefeld in dem üblicherweise die herkömmliche Bitrate eingestellt wird (meistens auf 128 voreingestellt), hat bei VBR-Codierung eine andere Bedeutung. Es stellt die Mindestbitrate dar. Entgegen vieler anderslautender Dokumentation ist es absolut sinnvoll hier die Mindesteinstellung von 32 zu wählen, das hat nämlich nur zur Folge, dass Stille im Musikstück die Datei kaum anwachsen lässt. Solange Musik zu hören ist, kommt der Encoder niemals auf so kleine Bitraten.

Detailoptimierungen wie man noch bessere mp3s erzeugen kann, ist dann z.B. ein Lowpass-Filter „–lowpass 19“  um Höhen bis zu 22 kHz zu erhalten. Also ist man mit VBR so oder so immer im grünen Bereich. Deshalb sollte man unbedingt immer VBR für seine MP3s benutzen um eine hervorragende Musikqualität zu haben.

Siehe auch: