J.J. Cale

Am 26.07.2013 verstarb J.J. Cale, ein US-amerikanischer Musiker und Komponist. Er zählt zu den Begründern des Tulsa-Sounds, stilistisch zwischen Rockabilly, Blues, Jazz und Country einzuordnen. Er spielte oftmals alle Instrumente seiner Aufnahmen selbst. J.J. Cale, der die Öffentlichkeit eher mied und nur einen eigenen großen Hit hatte (Cocaine, 1977) ist in Musikerkreisen wegen seiner Kompositionen hoch angesehen. und er wurde insbesondere durch zahlreiche Interpretationen seiner Songs durch andere Musiker bekannt, wie die Coverversionen von After Midnight und Cocaine durch Eric Clapton, oder Johnny Cash, Deep Purple, Santana, Lynryd Skynyrd – das sind nur einige der Künstler, die mit Interpretationen von J. J. Cale die Charts gestürmt haben. Nun ist der 74-jährige Cale laut einer Mitteilung auf seiner Webseite in einem Krankenhaus im kalifornischen La Jolla einem Herzinfarkt erlegen.

J.J. Cale – Cocaine Live

Siehe auch: