Lame Free MP3 Encoder

Lame Free MP3 Encoder
Deine Bewertung ?

(Zuletzt aktualisiert am: 15. Oktober 2017)

Lame Encoder Lame benutzt seit der Version 3.90.3 eine Codierung mittels Profilen (Presets), die auf die Fähigkeiten des Encoders zugeschnitten sind und besonders bei variablen Bitraten Sinn machen. So kann der Anwender zum Beispiel eine MP3-Datei von hoher Qualität erzeugen.

Das liegt daran, dass diese Presets die Möglichkeiten einer variablen Bitrate voll ausreizen und sie an die Gegebenheiten des jeweiligen Liedes anpassen. An ruhigen Stellen spart der Encoder an der Bitrate ein, was er in komplexen Passagen wieder draufschlägt.

Es wird also empfohlen nur diese Presets zu benutzen weil sie exakt auf die Fähigkeiten des Encoders abgestimmt sind. Damit erzielt man die beste Qualität, um die Musik frei von Artefakten, Clipping, Flanging etc., zu encodieren.

LAME 3.100 wurde am 14.10.2017 aktualisiert. Die Zip-Bundles enthalten jeweils lame.exe, lame_enc.dll und eine Html Doku in Englisch.

Version: 3.100 → Changelog
Update: 14.10.2017
Lizenz: Freeware
System: Windows Vista/7/8/10 (32, 64 Bit)
Download: 715 – 1200 KB

Homepage Download Lame 3.100 32Bit Download Lame 3.100 64Bit
VBR BeispieleVBR EinstellungenParameter

-V 0 (–vbr-new) (–preset fast extreme) 245…285 kbps VBR
-V 0 (–preset extreme) 245…285 kbps VBR
-V 1 (–vbr-new) 220…260 kbps VBR
-V 2 (–vbr-new) (–preset fast standard) 170…210 kbps VBR
(in Klammern die ehemaligen entsprechende Preset)

Beispiel: „-V 2 –vbr-new“ gibt die besten Ergebnisse im Normalbereich und gilt als Empfehlung der Entwickler.

Kurze Übersicht der Switches

strong>Beste Qualität: Archiv
-b 320 – Dies ist die höchste Einstellung für MP3, mit dem wenigsten Risiko für Artefakte. Mit dieser Einstellung hat man die beste Qualität, also auch besser als die VBR Switches.

strong>Hohe Qualität: Heim HiFi-Anlage
-V3 (~175 kbps), -V2 (~190 kbps), -V1 (~210 kbps) oder -V0 (~230 kbps).
Diese Einstellungen erzeugen ein Transparentes encodieren. Die Differenz im Klang zum Original ist extrem klein.

strong>Portable: MP3 Player, Sticks etc.
-V6 (~115 kbps), -V5 (~130 kbps) oder -V4 (~160 kbps).
Zwar produziert -V6 eine akzeptable Qualität, aber bei -V4 hat man eine bessere Tranzparenz.

strong>Kleine Bitraten: Mikrofon- oder Mono-Radio etc.
–abr xx (z.B. –abr 100)

Für sehr kleine Bitraten, bis zu 100 kbps, ist ABR die beste Einstellung.

Vollbild Eine Übersicht aller neuen VBR Switches mit deren Ergebnis, sowie den entsprechenden alten Presets zeigt die Tabelle. (Auf das Bild klicken))

Seit Version 3.98 gibt es neue Parameter und Presets (Switches) die von einer Qualitätsstufe von V0 (beste) bis V9 (schlechteste) reichen.

Presets sind Voreinstellungen für Lame und sie machen die Bedienung des Encoders seit der Version 3.91 sehr einfach. Lame Presets kann man z.B. bei Exact Audio Copy einstellen, oder auch beim Recorderprogramm in mp3DirectCut können Presets für Lame angegeben werden. Dazu noch etliche andere Programme, die das unterstützen.

Neu ist u.a. daß die bekannten Presets in ein Qualitätsstufen-System eingebunden sind und weiter benutzt werden können. Es gibt auch neue Parameter: „–vbr-new“ z.B., aktiviert einen neuen VBR Modus der bedeutend schneller encodiert. Zum archivieren von MP3s empfielt sich „-V 2 –vbr-new“, das entspricht dem Preset „–preset fast standard“. Mehr sollte man nicht angeben. Unter VBR Beispiele ist eine kleine Auswahl von den neuen Parametern.


Siehe auch: