Neues zu Winamp

Neues zu Winamp
Deine Bewertung ?

(Zuletzt aktualisiert am: 17. Oktober 2018)

Der Anfang

Das Unternehmen Nullsoft wurde 1997 von Justin Frankel gegründet. Das Firmen-Maskottchen ist Mike the Llama. Frankel führte das Lama in Winamps Startup-Sound ein, inspiriert durch Songtexte von Wesley Willis: „Winamp, it really whips the llama’s ass!“ Am 1. Juni 1999 wurde das Unternehmen zusammen mit spinner.com von AOL für zusammen 400 Millionen US-Dollar aufgekauft.

Durchschlagenden Erfolg konnte das Unternehmen bei der Veröffentlichung des Media-Players Winamp feiern, dessen Installationssoftware NSIS heute weit verbreitet ist. Beide Produkte sind in der Basisversion kostenlos, ebenso wie der Zugang zu den Diensten SHOUTcast und verschiedenen anderen Streaming-Lösungen. Nullsofts Büros in San Francisco wurden im Dezember 2003 geschlossen, als Justin Frankel und das Winamp-Entwicklungsteam zu einem Konkurrenten wechselten

Winamp war einer der beliebtesten Tools zum Abspielen von MP3s und digitaler Musik in den späten 1990er und frühen 2000er Jahren. Seine Popularität stieg mit dem explosiven Wachstum von Napster während dieser Zeit. Napster war zwar führend in der digitalen Musik-Ära, aber dem File-Sharing-Programm fehlte ein Feature, dass Anwender tatsächlich die Lieder, die sie heruntergeladen haben, abspielen konnten. So wurde Winamp der Media-Player für Musik-Downloads und das bis zu 25 Millionen Nutzer im Juni 2000.

Die Winamp -Software hatte als erstes digitale Wiedergabelisten für Millionen von Benutzern eingeführt, und die Menschen konnten leicht das Aussehen der Software mit herunterladbaren „Skins“ anpassen. Nachdem Apple iTunes im Jahr 2003 verölffentlichte, verblasste das Rampenlicht von Winamp, aber AOL hat die Softwareentwicklung von Winamp fortgesetzt und sogar eine Winamp-App für Android-Handys entwickelt, die mehr als 10 Millionen Mal heruntergeladen wurde.


Meldungen nach Datum absteigend.

17.10.2018

Neue Winamp Versionen
Am 18 Oktober soll es eine offizielle Winamp Version 5.8 geben, und im nächsten Jahr 2019 eine komplett neue Version Winamp 6.

Mehr dazu in einem Extra-Beitrag auf mp3-post.

Winamp 6 Winamp 5.8

07.10.2018

Radio Betreiber sind verärgert!
Nachdem Radionomy die Sendebedingungen auf Shoutcast und Radionomy selbst geändert hat, sind viele Betreiber von Internert-Radios verärgert. Wie ich schon im Juli darüber berichtet habe, dass es nun Geld kosten soll und ich meinte dazu, dass viele sicher zu Icecast wechseln werden… Zudem wurde eine neue Version der DNAS Software veröffentlicht, die es nur noch erlaubt, einen kostenpflichtigen Streamservice zu benutzen. Die jetztige Version der Software funktioniert dann nicht mehr. Dazu hat DJ EGG auch wieder etwas klarstellen müssen.

Hier Ausschnitte von zwei Betroffenen, die ihre Meinung im Forum schrieben (frei übersetzt):

„…ich muss sagen, dass dies passiert, wenn Unternehmen gierig werden und versuchen, die Rückseiten der Sender zu kommerzialisieren und zu nutzen, die die Inhalte bereitstellen. In den guten alten Winamp-Tagen, in denen sich die Unternehmen wirklich um ihre Benutzer kümmerten und weniger auf den Gewinn achteten, war alles gut. Jetzt dreht sich alles um Metriken, Datenerfassung und tägliche Vorstandssitzungen darüber, wie man die Gewinnmargen auf Kosten der Sender maximieren kann. Ich habe den DNAS bereits deinstalliert und zu Icecast gewechselt und es ist bereits in Betrieb. Ich interessiere mich sowieso nicht mehr dafür, nicht mehr in der SHOUTcast DNAS gelistet zu sein. Wir haben dort nie viele Zuhörer aufgenommen. Wir sind sowohl bei Tunein als auch an einigen anderen Orten gelistet, und diese Seiten bekommen sowieso viel mehr Traffic als shoutcast.com. Die Radionomie macht das, was die Kabelgesellschaften tun. Sie verlieren Geld, weil die Abonnenten das Kabel durchschneiden, also heben sie die Preise an, um zu versuchen, ihre bestehende Gewinnspanne aufrechtzuerhalten…“ „…vielen Dank an Radionomy, dass du gekommen bist und deine gesamte Userbase beschissen hast. Hoffentlich gehen die Leute auch wie ich und ihr werdet eine Lektion lernen, um eure Benutzer zu respektieren, nicht sie zu verarschen, indem ihr versucht, sie zu vernickeln und zu zensieren und die Zuhörer mit Werbung zu überfluten….“

Ein anderer Betreiber:

„….die Absicht ist sehr klar, die Strategie von Radionomy ist es, alle Benutzer / Clients von Streaming-Anbietern zu ihnen zu bringen, auch wenn die Benutzer / Clients von SHOUTcast wissen und diesen Server wegen der Streaming-Anbieter nutzen und sie waren die einzigen, die diesen Server beworben haben. Mit den letzten Änderungen schließen sie jede Tür von Streaming-Providern und SHOUTcast wird nutzlos. Streaming-Anbieter haben diese Clients, nicht Radionomie oder SHOUTcast. Diese Bewegung wird die Streaming-Anbieter dazu bringen, auf IceCast umzusteigen, da sie bereits mehr Features anbieten, die SHOUTcast als Premium-Features veröffentlicht. Es ist ein großer Verlust und eine Schande für Radionomy mit dieser neuen Richtlinie…“

Techorator DJ EGG klärt dazu auf
„Es gilt nicht für eine Beta. Dokumente/Wiki werden aktualisiert, wenn sie vollständig freigegeben sind. Fürs Erste, sicher, testen Sie v2.6, melden Sie Fehler usw. Aber wenn Sie im YP gelistet werden wollen, dann müssen Sie weiterhin v2.5.5.5 verwenden, weil v2.6 ein YP-Update für Streams mit neuem Authash erfordert, um aufgelistet zu werden…. d.h. es funktioniert noch nicht.
Es wurde alles wahrscheinlich eine Woche oder 3 zu früh veröffentlicht, aber wir brauchten das neue SC4B/SCSS-v2 Material, um es zu veröffentlichen, und der DNAS v2.6 Abschnitt des neuen RMO ist alles Teil desselben Pakets. Bis dahin sollten alle neuen DNAS-Stationen über das alte RMO registriert werden, nicht über das neue. Verwenden Sie vorerst nur das neue RMO für SC4B/SCSSv2-Streams, die von uns gehostet werden. Sie werden wissen, wann Sie mit der Verwendung des alten RMO aufhören und mit der Verwendung des neuen beginnen müssen, da das alte verschwindet und Sie stattdessen automatisch zum neuen weitergeleitet werden. Ok, also können Sie keine neuen DNAS-Stationen mehr unter dem alten RMO erstellen. D’oh! Das bedeutet, dass es derzeit keine Möglichkeit gibt, neue DNAS-Stationen aufzulisten.

Entschuldigung für die Verwirrung und Unannehmlichkeiten.“

Wer sich dafür interessiert kann den Thread zur neuen DNAS Verion 5.6 hier verfolgen:

DNAS2.6.0 Build 74

27.09.2018

Neue Shoutcast Seite

Shoutcast hat eine neue Webpräsenz. Es werden nun auch die Preise für die drei Modelle der Server-Benutzung vorgestellt. Freemium, Premium, Business
Shoutcast Preise

Die bekannte Auflistung der ganzen Webradio-Sender befindet sich unter „Listen“. Nur von da aus gibt es bisher kein zurück auf die Hauptseite.
Die Senderseite ist nun auch nur unter der neuen Adresse https://directory.shoutcast.com/ zu erreichen.

Shoutcast Sender

Nun bleibt ja noch zu hoffen, dass die Winamp-Seite nach 4 Jahren auch mal ein neues Layout bekommt, es heißt ja seit 2014: Winamp, There’s more coming soon.
Lese dazu auch die Meldung vom 28.07.2018: Shoutcast plant Bussines Streaming für Firmen.


20.09.2018

Winamp 5.8 Beta

Seit ein paar Tagen geistert die Nachricht herum, dass es eine neue Version des Mediaplayers Winamp zum Download bereit steht. Nach Recherchen stellt sich aber heraus, dass keine offizielle Version seitens Radionomy bereit gestellt wurde, sondern ein sogenannter Leak (gestohlen) ist.
Das ganze hat ein Anonymos in Umlauf gesetzt, wobei sich herausstellte, dass die Version vom 26. Oktober 2016 ist. Trotzdem bieten etliche WebPortale wie etwa Chip, Computerbild, Neowin, FreeFiles die Datei zum Download an.

Leak bezeichnet das Veröffentlichen von Vorabversionen (meist Alpha- oder Betaversionen) von Software, die oftmals ohne Einverständnis des Entwicklers im Internet veröffentlicht werden. Leaks können aufgrund der Unfertigkeit instabil und fehlerhaft sein. Geleakte Software basieren meistens auf dem Ausspähen von Daten und werden schon vor dem eigentlichen Release illegalerweise zugänglich.

Einige Neuerungen soll es ja laut Changelog in der zwei Jahre alten Winamp 5.8 Build 3653 Datei geben und wer mag kann sich die bei diesen Anbietern downloaden und die Artikel lesen. Ich persönlich benutze ja seit dem Ende von Winamp den Player Aimp, der regelmäßig upgedatet wird.

Chip Computer Bild NeoWin

28.07.2018

Shoutcast plant Bussines Streaming für Firmen

Wie aus dem Forum zu vernehmen ist, plant Shoutcast vorraussichtlich im September 2018 einen neuen Bussiness Streaming Dienst. Das ganze läuft dann nur mit Streaming Service v2. Dazu wird es mit 14,90 €/$ monatlich berechnet, basierend auf aktuelle monatliche Hörstunden. Alle Stationbetreiber werden automatisch auf den neuen Service umgeschaltet und müssen lediglich die neue Streamadresse im neuen Radio-Manager übernehmen. Innerhalb der 3-monatigen Testphase (seit Juni 2018) kann ein Vertrag per e-mail gekündigt werden. Kostenlos bleibt nur das einfachste Streamen mit 128 Kbps und weiteren Einschränkungen.

Also erstmals in der 19jährigen Geschichte wird Shoutcast als Streamingserver zu benutzen nicht mehr kostenlos sein. Ich sehe darin eine Frage der Zeit, wann die ganzen Stationen, die zum Teil aus Hobby-Betreibern wie auch größere Station wie etwa 1.FM bestehen. bei Shoutcast kündigen und zu Icecast wechseln. Schon heute sind auch viele große Sender bei Icecast wie etwa Antenne Niedersachsen, Berliner Rundfunk, BR 1, Bremen 1, Deutschlandfunk, Klassik Radio, NDR 2 und viele mehr.

Neue Vorteile die für Shoutcast sprechen sollen

Shoutcast für Business ist die ultimative Suite fortschrittlicher Tools für Broadcaster, die Audio-Streaming-Lösungen auf höchstem Niveau ermöglicht.

Wir haben unsere Lösung mit erstklassigen Servern und Bandbreite neu gestaltet, um Ihren Hörern eine vollständige Konnektivität und einen neuen Radiomanager zu gewährleisten, der das erste Automatisierungssystem von Shoutcast, den Planer, leistungsstarke Analysen und viele andere Widgets enthält, die Ihnen helfen, die Verwaltung Ihres Radiosenders zu optimieren.

DJ Eggs Kommentar vom 27.07 zum Unterschied zwischen altes und neues Management, das offenbar Verwirrungen bei den Radio-Betreibern erzeugt.

shoutcast.com ist der alte RMO – noch aktiv für Shoutcast Streaming Service v1 Stationen, die noch nicht migriert wurden, sowie für alle DNAS Stationen. (Anm.: RMO = Radio Manager Online).

radiomanager.shoutcast.com ist nur für migrierte Shoutcast For Business (Streaming Service v2) Stationen.

SSv2-Stationen befinden sich derzeit in einer 3-monatigen Testphase.
Der neue Radiomanager ist noch in Arbeit und noch nicht fertig.
Einige Funktionen funktionieren immer noch nicht.
Wir hoffen, dass alles rechtzeitig für die geplante Umstellung (hoffentlich) im September funktioniert.

An diesem Punkt wird die alte RMO aufhören und die neue übernehmen.

Ich hoffe, das erklärt die Dinge klarer.

Entschuldigt alle Unannehmlichkeiten und Verwirrungen.


24.01.2018

Es tut sich etwas nach vier Jahren! –

Nein, keine Angst, es gibt kein Update für Winamp oder gar eine komplett neue Version (was einfacher wäre), sondern die Shoutcast Seite steht unter Bearbeitung (Wartung). Zuletzt wurde das am 20.02.2014 durchgeführt.

Tja und mit der Winamp Homepage wurde ja schon am 30.01.2014 begonnen sie umzubauen, aber wie wir alle wissen ist sie bis zum heutigen Tag noch nicht fertig.

Jetzt am Abend des 24.01.2018 sind die Wartungsarbeiten auf Shoutcast wohl beendet, die Seite geht wieder normal. Ich hatte ja gehöfft das dann endlich mal auch die AAC Streams Online abspielbar sind, aber das scheint für die Radionomy Leute nicht machbar zu sein.

Shoutcast Homepage

12.12.2017

Vor genau vier Jahren (12.12.2013) erschien die Winampversion 5.666 Build 3516, die bis heute als letzte Version von AOL gilt.
 

Vor fast genau vier Jahren (17.12.2014) ist der beliebte Winamp-Player seitens von AOL im Vertrieb und Weiterentwicklung eingestellt worden.

 
Der damalige Käufer Radionomy hatte kurz nach der Übernahme noch große Töne gespuckt, was er alles in einer neuen Version entwickeln lassen wollte.

„Winamp ist ein unabhängiger Top-Player, der Millionen von Menschen die bestmögliche Player-Funktionalität bietet“, sagt Alexandre Saboundjian, CEO der Radionomy Group. Seine Rolle ist klar in der zukünftigen Entwicklung der Online-Medien – wir planen, den Player allgegenwärtig zu machen und neue Funktionalitäten für Desktop-, Mobil- und Fahrzeugsysteme, vernetzte Geräte und alle anderen Plattformen zu entwickeln.

Darüber hinaus wird Radionomy den Winamp-Hörern Zugang zu einem der weltweit größten Netzwerke von Online-Radiosendern verschaffen, die zahlreiche Musikrichtungen und -kulturen abdecken. Als neuestes Mitglied der Radionomy Group bietet Winamp jetzt:

Zugang zu mehr als 60.000 Internetradiosendern
Wiedergabe von 60 Audio- und Videoformaten
6.000 Add-Ons, einschließlich Skins, Plug-Ins, Online-Dienste und Visualisierungen
Verfügbarkeit in 16 Sprachen
Tools zur Verwaltung von Podcast-Abonnements

Bis heute, vier Jahre nach der Übernahme am 14.01.2014, ist von dieser dreimal angekündigten Winamp 5.8 Version nichts zu sehen. Die Radionomy Group baute dafür aber nur ihre Radiostream Seiten Radiomy und das mitgekaufte Shoutcast etwas aus, denn das ist ja ihr Hauptgeschäft, Radiostationen erschaffen um darüber die Ausstrahlung von Werbung zu erwirken, was ja auch ohne Zweifel klappt. Wozu also einen eigenen Player Entwickeln…

09.11.2017

Fehlermeldung:

Winamp Forum nicht Erreichbar!

Der Server unter forums.winamp.com braucht zu lange, um eine Antwort zu senden.

Die Website könnte vorübergehend nicht erreichbar sein, versuchen Sie es bitte später nochmals.

Inzwischen funktioniert das Forum seit 09.11.2017 spät abends wieder.

Winamp Forum

14.09.2017

DJ Egg hat nach langer Zeit mal wieder im Winamp Forum eine Nachricht hinterlegt:

„Ich wünschte wirklich, ich könnte etwas tun. Glauben Sie mir, niemand ist frustrierter (und deprimierter & verlegener) als ich. Ich bin kein Chefentwickler. Ich bin Ingenieur / Techniker / Support. DrO & Benski waren die (jüngsten) Lead Entwickler. Momentan arbeitet kein Entwickler an Winamp.

Ja, wir haben eine private/interne v5.8 beta, aber es gibt nicht (viel) neues seit meinem letzten Beitrag: – (Management hat das abschließende Sagen, nicht ich (oder mein Rechtsanwalt, nicht dass ich sogar einen Rechtsanwalt habe), heh. Es tut mir wirklich leid. Alles ist noch nicht verloren, und ich werde niemals aufgeben“.


03.07.2017

Arstechnica hat am 03.07.2017 einen Blick auf den größten MP3-Player Winamp geworfen und erzählt die Geschichte des Winamp Players. Winamp’s Leiden: Wie der größte MP3-Player zunichte gemacht wurde.

Winamp's Leiden

03.01.2017

Ist Radionony noch zu Glauben?

Am 27.04.2014 wurde verkündet, das es bis Ende 2014 eine neue Player Version von Winamp geben wird.

Das zweite mal die Ankündigung am 22.07.2015, das eine neue Winamp Version im Jahr 2016 erscheinen soll. Die Winamp Webseite sollte laut Meldung vom 30.01.2014 ein komplettes Redesign bekommen… alles ist nicht eingetreten. Kein neuer Player, keine neue Winampseite… „There’s more coming soon“ steht da nun schon seit vier Jahren!!

 

Im Forum meint ein User, das Jahr 2017 könnte man doch als Jahr des Lamas machen… (ein Lama ist das Maskottchen von Winamp)

Ein anderer User meint dazu „Ja, vielleicht wie dieses Lama:“ und verweist auf ein totes Lama… dem schließe ich mich an.

 

 

 

 

 


13.12.2016

Am 17.12.2016 ist es drei Jahre her, wo die Entwicklung des Winamp Player seitens von AOL eingestellt wurde. Der Download des Player wurde zum 20.12.2013 eingestellt. Die Seite wurde im Laufe der Zeit vom Netz genommen bzw. Demontiert. Bis zum heutigen Tag hat es der damalige Winamp / Shoutcast Käufer Radionomy nicht geschafft, einen neuen Player zu realisieren, obwohl es etliche male angekündigt worden war, zuletzt wurde es auf das Jahr 2016 verschoben… (22.07.2015) new version will arrive in 2016.

Auch eine eigene Winamp Seite gibt es unter Radiomy nicht! Lediglich das Forum ist stehen geblieben. Unter dem wohl längsten Offtopic Thread „Winamp-News“ geben sich Forum Mitglieder einen Schlagabtausch über eher belanglose Themen, das aber mit aktuellen „Winamp-News“, rein gar nichts zu tun hat.


Siehe auch: