StationRipper

(Zuletzt aktualisiert am: 25. August 2017)

Gute Funktionen bietet der kostenlose Radiorecorder und -manager StationRipper. Das Funktionsprinzip ist einfach: Man wählt den/die Sender aus, StationRipper erledigt den Rest.

Fast alle Radiosender strahlen Schnittmarken und Dateinamen mit aus, so dass man den Stream nicht einmal in einzelne Tracks zerschneiden muss. Die Dateien landen automatisch im MP3-Format und mit ID3-Tags zu Interpret und Titel versehen auf der Platte. Da StationRipper mehrere – theoretisch sogar bis zu 600 – Streams gleichzeitig mitschneiden kann, kommt man rasch zu einer Menge Musik. Die Freeversion kann allerdings nur zwei Streams gleichzeitig aufnehmen.

Unter „View, Options“ legt man fest, wie viele Songs und Kilobyte die Software maximal aufzeichnen soll. Eine Begrenzung ist besonders dann sinnvoll, wenn man StationRipper in Abwesenheit arbeiten lässt. Damit StationRipper doppelte Dateien automatisch vermeidet, weist man das Programm mit einem Häkchen vor „Memory Record“ an, Musiktitel nur einmal aufzuzeichnen.

Nach dem Start öffnet StationRipper bei bestehender Internet-Verbindung automatisch die Senderliste von Shoutcast und zeigt in der oberen Fensterhälfte die Shoutcast- Website mit einer Liste der verfügbaren Audio-Streams an.

Um einen Sender aufzuzeichnen, klickt man auf den gelben „Tune in!“-Button links neben dem Sendernamen. Der Sender erscheint nun als Eintrag in der unteren Fensterhälfte mit dem Status „Ripping Stream“. Hier zeigt StationRipper alle Web- Radios an, deren Programm man gerade auf Festplatte mitschneidet.

Ein Doppelklick auf den Eintrag im unteren Fenster spielt den Stream über den Standard-MP3-Player ab, zum Beispiel Winamp.

Für jeden Sender erstellt das Tool automatisch einen neuen Ordner. So lassen sich auch mehrere Musikrichtungen nach dem Aufzeichnen problemlos getrennt archivieren. Welche Dateien sich schon auf der Festplatte befinden, sieht man unter „My Rips“. Jeden Titel kann man markieren und in einem MP3-Player anhören („Play“-Button“), aus der Datenbank entfernen („Delete“-Button) oder komplett von der Festplatte löschen (Checkbox vor „Delete File“ einschalten und auf „Delete“ klicken).

StationRipper ist kostenlos (2 gleichzeitige Streams aufnehmbar), wenn man sich jedoch für 19,99 $ die Standard Version kauft gibt es noch mehr Funktionen, bis zu 600 Streams gleichzeitig aufnehmen. Die Gold Version kostet 29,99 $ und dafür bekommt man zusätzlich sämtlichen Support und alle Updates kostenlos.

In der neuen Version sind nun vier verschiedene Webseiten abrufbar, die dann in Stationripper geladen werden können. Bei Shoutcast klickt man dann auf dem üblichen Playbutton um eine Aufnahme von dem ausgewählten Radio zu starten. Bei Internetradio ist es so, dass man auf dem Playlist Button klicken muss. Die Button zur Aufnahme sind übrigens immer ein kleines weißes x auf eingerahmten schwarzen Grund (siehe Screenshot).

Version: 2.99.0
Update: 03.07.2017
Lizenz: Freeware
System: Windows 2000/Server/XP/Vista/7/8/10
Erfordert: Microsoft .NET 3.0 Framework
Sprache: Deutsch
Download: 2,8 MB

Homepage Download

Siehe auch:

StationRipper
Deine Bewertung ?